Kontakt
Aktuelles
  1. Home
  2. /
  3. Gruppe INOXPA
  4. /
  5. Aktuelles
  6. /
  7. CIP INOXPA: mehr Kontrolle und Effizienz beim Reinigungsprozess
13/05/2020

CIP INOXPA: mehr Kontrolle und Effizienz beim Reinigungsprozess

CIP INOXPA: mehr Kontrolle und Effizienz beim Reinigungsprozess

INOXPA besitzt ein umfangreiches Angebot an CIP-Anlagen, die an die Reinigungsprozesse aller Anlagen in der Lebensmittel-, Kosmetik- und Pharmaindustrie angepasst sind, bei denen anspruchsvollste Reinigungsergebnisse gefordert sind, um die Qualität des Produkts sicherzustellen.

INOXPA bietet auch eine Reihe von mobilen CIP-Anlagen für den flexiblen Einsatz an den verschiedenen zu reinigenden Geräten und Anlagen, bei denen die Erhitzung gewöhnlich durch elektrische Heizwiderstände erfolgt und deren Behälter ein Fassungsvermögen von bis zu 500 Liter besitzen. Diese CIP-Anlagen können manuell oder automatisch betrieben werden.

Außerdem umfasst das Produktangebot des Unternehmens auch feste CIP-Anlagen, bei denen alle Bauteile (Pumpen, Ventile, Wärmetauscher und Instrumente) auf einem Gestell angeordnet sind. Dazu gehört auch eine elektrische Schalttafel. Die Behälter befinden sich direkt auf dem Boden, sodass INOXPA die CIP-Einheit liefern und der Kunde die Behälter vor Ort erwerben kann.

Die CIP-Anlagen von INOXPA können sowohl mit 1 Behälter als auch mit bis zu 5 oder 6 Behältern arbeiten. Bei diesen Anlagen können Behälter eingesetzt werden, die für säurehaltige oder alkalische Produkte, Leitungswasser, aufbereitetes Wasser, gereinigtes Wasser und Desinfektionsmittel vorgesehen sind.

Bei den CIP-Anlagen ist ein flexibler Entwurf möglich, sodass nur eine oder auch mehrere Produktlinien simultan gereinigt werden können. Für jede der simultan zu reinigenden Produktlinien ist eine CIP-Anlage mit den gleichen Drucklinien erforderlich. Die richtige Bemessung der Behälter für chemische Produkte oder Wasser ist überaus wichtig, um die Versorgung der verschiedenen simultan arbeitenden Produktlinien gewährleisten zu können.

Zur Sicherstellung einer guten Reinigung der Anlage muss die Qualitätsabteilung des Herstellers eng mit einem Hersteller von chemischen Produkten zusammenarbeiten, um die für die Reinigung seiner Produktionsanlage am besten geeigneten Produkte zu wählen.

Nach Auswahl der chemischen Produkte wählt oder erstellt INOXPA die zugehörige CIP-Anlage, die mit diesen Reinigungsmitteln arbeiten kann. In diesem Zusammenhang müssen die Faktoren Zeit, Temperatur und Konzentration gemäß den technischen Spezifikationen der chemischen Produkte angepasst werden. Gleichzeitig ist es auch wichtig, eine Durchflussmenge festzulegen, um genau die richtige mechanische Reinigungswirkung zu erreichen.

Unsere Kunden fordern zunehmend Berichte zu den einzelnen Reinigungsprozessen an, um so sicherstellen zu können, dass der Reinigungsprozess ordnungsgemäß durchgeführt wurde. Daher ist es unerlässlich, dass die CIP-Anlagen voll automatisch arbeiten und über programmierte Formeln für die Reinigung verschiedener Anlagen oder Produkte verfügen. Bei automatischen CIP-Anlagen können die Dauer des Reinigungsprozesses deutlich verringert sowie Fehler vermieden werden, und es wird verhindert, dass das Bedienpersonal unnötigen Gefahren ausgesetzt wird.

Weitere Meldungen

Videos

View online all available videos of INOXPA's extensive product range


Mehr sehen